bodytalk in Koproduktion mit Teatr Rozbark

 

BILDERZERSTÖRER – Tanztheater mit Live-Musik

 

 

Sagt mal, wo kommt ihr denn her

Aus Pumpenhausen, bitte sehr

Sagt mal, gibt's dort viele Pumpen

Ja, so viele wie kaputte Lumpen

Lala lalalalalala lala …

 

 

Die Zeit für Hymnen ist vorbei! Last exit Natur: Kuscheln mit Muscheln, Musizieren mit

Tieren, Tanzen mit Pflanzen? Wenn wir uns noch wundern können, wenn wir gar noch

bewundern können, bewundern wir dann nicht die Menschen, die an etwas glauben

und damit ihrem Leben einen Sinn geben, weil sie von etwas überzeugt sind?

Die Bilder, die unser Leben bestimmen, sprechen zu uns. Was ist hinter den Bildern?

Wieso lösen einige Aggressionen aus? Wer hat Angst vor Rot, Gelb & Blau?

„Bildet Banden“ lautete eine weitverbreitete Losung des radikaleren Feminismus.

Heute wird daraus „Bändigt Bilder“. Wehren wir uns, bekennen wir uns zu - Rot, Gelb

& Blau!

 

Moderne Medien und Digitalisierung sorgen für einen Realitätsgewinn wie auch für

einem Realitätsverlust. Genau in diesem Zwischenraum agieren wir, und dorthin wollen wir das Publikum mitnehmen.

 

BILDERZERTÖRER ist der zweite Teil von bodytalks Performensch-Serie NetzHaut, die das

Verhältnis / das Verhalten von Körpern zu Massenmedien, in massenmedialen Zusammenhängen befragt. Der Fokus liegt auf eben dieser Schnittstelle „Körper//Medium“, die wir nicht nur als Wunde sondern auch als Verheißung begreifen – also nicht der positiven Umdeutung derer, die als Profiteure „human“ bzw. „bio interface“ im transhumanistischen Sinn propagieren, auf den Leim gehen.

 

In BILDERZERSTÖRER spüren wir den Motiven von „Überzeugungstäter*innen“ nach, die

leibhaftig und gewalttätig Gemälde in Museem attackiert haben und durch diesen Zerstörungsakt den Weg aus der Kunstwelt in die Realität fanden. Warum ist es für uns so

schwierig vorzustellen, dass ein Attentat auf ein Bild einen Krieg verhindern kann? Es bleibt nur der dissonante Dreiklang Wundern – Bewundern – Wunde. Und das Mirakel, was dieser Text mit dem Stück vorhat und vice versa …

 

 

Sagt mal, wo wollt ihr denn hin

Nach Pumpenhausen, immerhin …

 

 

 

BILDERZERSTÖRER – Tanztheater mit Live-Musik

 

von Yoshiko Waki und Rolf Baumgart

 

von und mit  Alexey Torgunakov | Amy Pender | Florencia Martina | Jan Paul Werge |

Martijn Joling | René Haustein | Piotr Mateusz Wach | Nanako Oizumi |

Klaus Dilger | Mustafa Khalaf | Vicky Roters | Momoko Baumgart | Max Körner

 

 

 

Eine Koproduktion von bodytalk mit Teatr Rozbark,

Theater im Pumpenhaus,

Asphalt Festival.

 

Gefördert vom Land NRW und vom

Kulturamt der Stadt Münster.

 

 

2020 © bodytalk

Digital Designer