Motherfackel

 

 

 

VON  Yoshiko Waki und Rolf Baumgart

 

Susanne Czugar

Tanja Pamukow

Katrin Schyns

Mathias Richter

Thomas Langkau

Musik: Johanness Henschel (Cello), Volker Suhre (Kontrabass)

Tan Kutay (Vibraphon)

Licht: Heinz Kaspar

Kostüm: Caroline Roessle

Video: Sonja Romeis

Produktionsassistenz: Katharina Stah

 

 

Uraufführung: 2003 Dock11 Berlin

 

 

 

Sophie Rois als Mutter aller Feuer

 

Während der Aufführung des Musicals “Der Angriff der Killer-Gitarren, Teil II” sind sieben Nebendarsteller aus der Volksbühne spurlos verschwunden. Kurz darauf kommt es zu mehreren bewaffneten Banküberfällen, in die scheinbar auch ein Sophie – Rois – Fan-Club aus Japan verwickelt ist.Oder: Alle Japaner lieben Sophie Rois. Einige von ihnen beschließen, ihr Idol zu besuchen und steigen in Tokyo ins Flugzeug. In Deutschland angekommen stellen sie fest, dass hier alle wie Sophie Rois aussehen – sogar sie selbst…

 

 

 

 

Presse

 

Statt im berühmten Zelt-Outfit der Modekünstlerin Lucy Orta tanzen sie in handelsüblichen Campingzelten. Statt richtige Musiker zu sein, kolportieren sie Songs von Laurie Anderson und Co…ein getanztes Konzert…wird bei Yoshiko Waki daraus Theater, und der Tanz steht noch derart im Vordergrund, dass man sich das populäre Vergnügen macht, welche der beiden im Wettkampf befindlichen Originale, Katrin Schyns und Susanne Czuga, tatsächlich ein Star werden könnte…

 

Arnd Wesemann, ballett-tanz

 

 

 

« Zurück zur Übersicht

2020 © bodytalk